Vernetzungstreffen und Brunnenbohrung

Heute trafen wir uns mit den Bürgermeistern und Ortsvorstehern aus Zvoristea, Voitinel, Demacheni und Hudesti. In vielen langen Dankesreden verdeutlichten sie uns, dass die Unterstützung unsererseits so zugenommen hat, dass es sie sehr freut, den vielen Menschen in den Kommunen helfen zu können. Derzeit haben sie pro Menschen 1 Lei am Tag als Sozialhilfe zur Verfügung, was 20 Cent entspricht und können damit nur schwer helfen. Durch die Brot- und Maispatenschaften tragen wir einen erheblichen Teil dazu bei, dass die Menschen weniger Hunger leiden müssen. Ein Bürgermeister betonte die Bedeutung der Brunnen, die in etlichen Dorfteilen das Leben positiv verändert hat.

Vielen Dank für Ihre/eure Unterstützung!

Ein anderer Bürgermeister unterstrich in seiner Rede die Besonderheit der Arbeitsweise unserer beiden Vereine. Dass wir gemeinsam allen Menschen helfen und keinen Unterschied machen zwischen den unterschiedlichen Glaubensrichtungen, dafür ist er sehr dankbar und hat es entsprechend bei anderen Organisationen anders erlebt und dankt dafür ausdrücklich. Außerdem regte das Treffen an, das Engagement und die Vernetzung zwischen den Orten weiter voranzutreiben und selber nochmal zu überlegen, welche Projekte nachhaltiger in den Dörfern wirken können.

Am Nachmittag wurde ein Brunnen in Poiana gebohrt und wird drei Familien  in Zukunft mit Wasser versorgen.

Leider mussten wir uns heute früh um 4 Uhr von Maxi verabschieden, welcher über unseren Freund Vasile, vielen Dank dir, die Heimreise antreten konnte.
Drum bun, ihr zwei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.